Rufen Sie uns einfach an:

030 520 097 510
Lassen Sie sich von unserem freundlichen Fachpersonal beraten!

0800 1000 376*
(*gebührenfrei, Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr)

Placebo, Doppelblind?!
Die wichtigsten Studien-Fachbegriffe

Es gibt unterschiedliche Arten, eine Studie aufzubauen. So können wir für jedes Prüfpräparat, jede Studienphase und jede Probandengruppe das am besten geeignete Design finden. Die häufigsten Begriffe zur Beschreibung des Studiendesigns sind:

Placebokontrolliert:
Hierbei werden die Teilnehmer in zwei Gruppen geteilt. Eine Gruppe erhält tatsächlich den Wirkstoff, der getestet werden soll. Die andere bekommt ein so genanntes Placebo, also ein Scheinmedikament ohne Wirkstoffe.


Doppelblind:
Bei einer doppelblinden Studie wissen weder der Prüfarzt noch die Probanden, wer das Medikament und wer das Placebo oder die Vergleichssubstanz bekommt.


Randomisiert:
Hierbei entscheidet der Zufall, welcher Teilnehmer welcher Gruppe zugeordnet wird.


Aktiv kontrolliert:
Bei diesem Studiendesign erhält ein Teil der Probanden ein Medikament, das bereits zugelassen ist, damit die Wirksamkeit und die Verträglichkeit mit dem neuen Präparat verglichen werden kann.